Ostercamp 2018

Nicht nur die 25 Schülerinnen und Schüler äußerten sich positiv zum Ablauf des Ostercamps an der Gesamtschule Gleiberger Land in Launsbach, auch die externen Lehrkräfte waren angetan vom Eifer und Engagement der Schülerinnen und Schüler. Das Ostercamp, das nur wenige Schulen im Landkreis anbieten, richtet sich als freiwilliges Angebot an Schüler/innen, die sich noch einmal intensiv auf die landesweiten Abschlussprüfungen Ende April vorbereiten wollen. Dazu kommen die Jugendlichen an vier Tage der Schulferien zurück in die Schule und nutzen ihre Zeit für schulische Arbeit und intensives Lernen. Jeder Vormittag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück aller Teilnehmer und Teamer, das seit vielen Jahren von Familie Ising aus Biebertal organisiert und liebevoll zubereitet wurde; auch ein Pausen-Snack liegt jederzeit bereit. Gestärkt wird danach in kleinen Lerngruppen in drei Zeitblöcken bis 13.00 Uhr gearbeitet. Die Schüler/innen entscheiden zuvor selbst, in welchem Fach sie sich fit machen wollen; der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf dem Fach Mathematik, aber auch eine kleine Lerngruppe für das Fach Englisch wurde gebildet. Die jungen Lehrkräfte Marina Golub, Sebastian Gerla und Jan Hesmert verstehen es die Schüler/innen, die freiwillig in den Ferien zur Schule kommen, zu motivieren. Auch der Schulleiter Gabriel Verhoff bescheinigte den Teilnehmern eine gute und motivierte Arbeitshaltung und ist sich sicher, dass sich diese bei den Ergebnissen der Abschlussprüfungen bemerkbar machen wird. Das Ostercamp wird aus Mitteln des Kultusministeriums finanziert und ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Förderkonzeptes der Gesamtschule Gleiberger Land. Die Schülerinnen und Schüler lernen dadurch auch, dass sich freiwilliges Engagement und Leistungsbereitschaft auszahlen.