Sitemap  |  Lehrerbereich  |  Impressum

Fördern und Fordern durch innere und äußere Differenzierung

Unsere Schulorganisation
folgt der Entwicklung der Kinder; je älter sie werden, desto klarer zeigen sich ihre schulischen und beruflichen Möglichkeiten. Auch für diejenigen, deren schulische Laufbahn sich früh abzeichnet, bringt unsere Schule viele Vorteile. (siehe Abschlüsse)

Differenzierung bedeutet,
dass je nach Jahrgangsstufe verschiedene Fächer in leistungsbezogenen Kursen unterrichtet werden. Die Anforderungen eines A-Kurses entsprechen denen eines Gymnasiums, B-Kurse denen der Realschule und C-Kurse denen der Hauptschule. 

Eher die Ausnahme
sind Schülerinnen und Schüler, die Kurse in allen drei Niveaus besuchen; zwei Kurse eines Niveaus und ein abweichender Kurs sind häufig. In den  leistungsbezogenen Kursen werden die Schülerinnen und Schüler ihren Möglichkeiten entsprechend unterrichtet und gefördert. Ohne die Motivation zu verlieren erhalten sie die Zeit, sich über ihre Ziele und Möglichkeiten klar zu werden und sich darauf einzustellen .

Ein durchlässiges System
Aufstufungen werden bei guten bis sehr guten Leistungen, Abstufungen bei mangelhaften Leistungen ausgesprochen. Die Schülerin oder der Schüler findet im Falle der Abstufung in dem Kurs mit den niedrigeren Anforderungen im Allgemeinen wieder Anschluss und schöpft Motivation.
An der GS Gleiberger Land bleibt bis zum Ende der 10. Klasse niemand sitzen; nur in Ausnahmefällen wird auf Wunsch der Eltern und mit Empfehlung der Klassenkonferenz ein Schuljahr wiederholt.