Sitemap  |  Lehrerbereich  |  Impressum

Die Unterrichtsorganisation im Überblick

Die Nutzung des Whiteboards im Rahmen des koopertiven Lernens
Experimentieren im NaWi-Unterricht

 

Die Gesamtschule Gleiberger Land unterrichtet sämtliche Fächer, die das Schulgesetz allen Schulen in Hessen vorschreibt und umfasst Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlunterricht. Hinzu kommen die Arbeitsgmeinschaften (AGs)
Dem Stundenplan liegt die offizelle Jahresstundentafel zugrunde, in der genau festgelegt wird, wieviele Unterrichtsstunden ein Fach zu unterrichten ist.
Zusätzlich bietet die GGL  umfangreiche Fördermöglichkeiten an.
Im Bereich des Wahlpflicht- und Wahlunterrichts sowie bei den AGs nutzt die Schule ihre gestalterischen Spielräume für ein attraktives Angebot.

Als zukunftsorientierte Schule verfügt die GGL selbstverständlich über ein modernes Sprachenangebot. Zu der 1. Fremdsprache Englisch kann man ab dem 7. Schuljahr Spanisch, Französisch oder Latein als 2. Fremdsprache hinzuwählen.

Die pädagogische Arbeit des Kollegiums orientiert sich  am Leitbild der Schule. Um dies  effektiv leisten zu können, unterrichten die Lehrkräfte nach neuesten Methoden  der  schulpädagogischen Bildungsdiskussion. Sie nehmen dafür regelmäßig an entsprechenden Fortbildungen teil. So praktiziert die GGL beispielsweise die vor allem in skandinavischen Ländern bereits sehr erfolgreiche Unterrichtsform des kooperativen Lernens.
Diese Art des Unterrichtens schafft die besten Voraussetzungen für die Umsetzung der vom Kultusministerium vorgeschriebenen Bildungsstandards (die die bisherigen und veralteten Lehrpläne ersetzen). Darin wird nämlich das "Kompetenzorientierte Lehren und Lernen" zur Verpflichtung gemacht.

Um den Schülern für diese neue Art des Lernens mehr Zeit einzuräumen, sind die Stundenpläne so gestaltet, dass die Fächer überwiegend in Doppelstunden unterrichtet werden.
Darüberhinaus unterstützen wir das Klassenlehrer- und Teamprinzip, was bedeutet, dass eine Lehrkraft möglichst viele Unterrichtstunden mit den Kindern verbringt und im Team sowohl mit den Kollegen  der gleichen Klasse (Klassenteam) zusammenarbeitet,  als auch mit den Kollegen des Jahrgangs (Jahrgangsteam). Diese Form der Lehrerkooperation schafft kurze Kommunikationswege und führt zu einer verbesserten Abstimmung bei der Unterrichtsarbeit.